Schwimm - und Triathlon -

Team Kaufering





Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren und Helfern für einen gelungenen 1. LechtalCup

und bei allen unseren Gästen: Schwimmer, Trainer und Besucher!

Renate Schiegg

Renate Schiegg

Mittwoch, 06 February 2019 00:19

1. Internationaler Lechtal Cup

1. Internationaler Lechtal Cup 

df9d6388 21f8 40bf a452 e47bc06c16d3Bild: Udo Franke

 

Kauferinger Schwimmer räumen ab

96 Medaillen beim 1. Internationalen Lechtal-Cup für VfL-Schwimmer

Nach 25 Auflagen des traditionellen Kauferinger Nikolausschwimmen – letztmals im Dezember 2017 -  hatte sich die Schwimmabteilung des VfL Kaufering entschieden, einen alternativen, neuen Wettbewerb ins Leben zu rufen, nachdem sich die Vorweihnachtszeit für die Ausrichtung eines Schwimmwettkampfes als immer ungünstiger erwiesen hatte. So fand nun der  1. Internationale Lechtal-Cup im Kauferinger Lechtalbad statt, der guten Zuspruch fand und 356 Teilnehmer aus 20 Vereinen – davon zwei Vereine aus Österreich – zu der 2tägigen Veranstaltung in die Marktgemeinde am Lech lockte.

 

Erfolgreichste Mannschaft des Wochenendes und damit Gewinner des 1. Internationalen Lechtal-Cups, einem Wanderpokal, wurde die Mannschaft des SC Wasserfreunde München vor der Mannschaft der FürstenfeldbruckerWasserratten und dem VfL Kaufering. 

Die Schwimmer des VfL-Kaufering stellten mit 58Teilnehmern die zahlenmäßig größte Mannschaft und wurden bei den Einzelstarts mit 96 Medaillen (43 Gold / 24 Silber / 29Bronze) belohnt.Ausgeschrieben als Nachwuchswettkampf ging es aber nicht nur um schwimmerische Spitzenleistungen, sondern auch um das Sammeln erster Wettkampferfahrung für die jüngsten Starter. Gleichwohl taten sich viele VfL-Schwimmer auch in den Finals der Sprintwertung hervor und wurden für ihre dortigen Leistungen ebenso wie im ausgeschwommenen Schwimm-Fünfkampf (bestehend aus der Wertung von zwei 50 m- Strecken, zwei 100 m Strecken sowie 100 m bzw. 200 m Lagen) neben Medaillen mit zusätzlichen Preisen ausgezeichnet.

 

Nicole Fritsch (Jg. 2002) siegte in den Finalläufen der Damen-Klasse über 50 m Rücken (30,67 Sek.) und 50 m Freistil (27,21 Sek.) und kam über 50 m Schmetterling (29,55 Sek.) auf Platz 2. Außerdem wurde Nicole Fritsch für die punktbeste Leistung des Tages im Fünfkampf ausgezeichnet. Lina Danzl(Jg. 2008) war in den Finals in der Kids-Wertung über 50 m Rücken (36,76 Sek. ) und 50 m Brust (43,16 Sek.) nicht zu schlagen und erreichte daneben 6 Gold- und 2 Bronzemedaillen. Oliver Brüsselbach (Jg. 2008) qualifizierte sich für drei Finalteilnahmen (50 m Rücken:38,70 Sek., 50 m Brust: 43,58 Sek. und 50 m Freistil (32,46 Sek.) und erreichte in seinem Jahrgang neben dem Sieg in der Fünfkampf-Wertung siebenmal einen 1. Platz und zweimal einen 2. Platz. Juli Falise (Jg. 2006) schwamm sich in 40,61 Sek. in das 50 m Brust Finale der Jugend, ebenso wie KeijoFerlemann (Jg. 2006), der dort in 41,30 Sek. einen hervorragenden 3. Platz erreichte.  Alina Schmid  und Viktoria Müller (beide Jg. 2007) schafften es ins 50 m Schmetterling-Finale der Kids-Klasse, in welchem Alina in 36,84 Sek. Zweite wurde und Viktoria in 38,04 Sek. Vierte.

 

Als fleißige Medaillensammler erwiesen sich die jüngsten Teilnehmer der Veranstaltung im Jahrgang 2010, die teilweise ihren ersten Wettkampf absolvierten: Lennart Olson (Jg. 2010) gewann überlegen die Fünfkampfwertung seines Jahrgangs und wurde für seine Leistungen mit fünf Gold- und zwei Silbermedaillen belohnt. Lina Schmidt (Jg. 2010) war über 50 m Freistil und 100 m Rücken nicht zu schlagen und belegte über 100 m Lagen den 2. Platz. Alisia Müller (Jg. 2010) gewann jeweils eine Silbermedaille über 50 m Brust und 100 m Rücken. Über eine Silber- und zwei Bronzemedaillen durfte sich Ferdinand Müller (Jg. 2010) freuen, NeviaFerlemann (Jg. 2010) jeweils über eine Bronzemedaille über 100 m Freistil und 100 m Lagen.

 

Auch im Jahrgang 2009 wurden viele Medaillen gesammelt: Franziska Schiegg (Jg. 2009) war über 200 m Rücken (3:20,69 Min.) nicht zu schlagen und erreichte außerdem siebenmal den. 2. Platz und einmal den 3. Platz. Joshua Böhm (Jg. 2009) erreichte mit 2 x Gold, 2 x Silber und 2 x Bronze zwei komplette Medaillensätze.  Max Blum (Jg. 2009) wurde Dritter über 50 m Freistil. Knapp einer Medaille vorbei schwamm Luis Landes (Jg. 2009) über 50 m Brust und 100 m Rücken.

Sehr gute Leistungen zeigte Lennart Häußler (Jg. 2008) über 100 m Schmetterling (1:45,78 Min.), wo er nicht zu schlagen war;  über 50 m und 200 m Brust wurde er jeweils Zweiter.

Nicht zu schlagen war Maria Schneele (Jg. 1996 / AK 20) beijedem ihrer vier Starts, Justus Klingensteiner (Jg. 2007) siegte über 200 m Schmetterling.

Tim Schreiber kam im Jg. 2005 auf drei 2. Plätze und einen dritten Platz, Philip Schreiber (Jg. 2007) wurde Dritter über 50 m Brust.  Laura Basener (Jg. 2007) gewann eine Silbermedaille über 200 m Freistil (2:48,66 Min.) und eine Bronzemedaille über 100 m Freistil (1:15,50 Min.) und teilte sich außerdem mit ihrer Vereinskameradin Laura Braunmüller (Jg. 2007) den dritten Platz in der Fünfkampfwertung.

 

Isabella Kurz (Jg. 2003) siegte über 100 m Schmetterling (1:28,25 Min.), wurde Zweite über 50 m Rücken und jeweils Dritte über 50 m und 100 m Brust und 100 m und 200 m Freistil.

Paula Kistenmacher (Jg. 2002) erschwamm sich drei Bronzemedaillen, David Reiß (Jg. 2004) wurde Dritter über 50 m Brust (43,99 Sek.). 

Mit undankbaren vierten Plätzen mussten sich Matthias Weiss, Sophie Franke, Ramona Loßkarn, Ronja Rössel, MeiraFerlemann und Manuel Wiedemann zufrieden geben. Trotz erheblicher Steigerungen und vieler persönlicher Bestzeiten noch nicht für einen Platz unter den ersten Drei reichte es dieses Mal für Felizia Marlene Amthor, Moritz Amthor, Moritz Hoffmeister, Sofia Karlinger, Jule Kistenmacher, Marie-Isabel Germann,  Maximilian Schmalz, Maya Indra, Zoe Böhm, Thomas Brüsselbach, Sophie Schmidt-Clarner, Amelie Müller, Annalena Pellé,  Jennifer Janz und Johanna Brugger.

 

Zukünftige Termine

Keine Termine
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen