1. Internationaler Lechtal Cup 2019 am 19. und 20. Januar 2019
Nikolausschwimmen wird Lechtal Cup

Schwimm - und Triathlon -

Team Kaufering

Ferientraining N1, LG3 und LG

Weitere Gruppen gegen Ende der Ferien!


Dienstag, 21.08. - Freitag, 24.08.18: N1 - immer im LTB, Treffen 7:40 Uhr

Dienstag, 21.08.18 LG + LG3: 9 Uhr Inselbad, Treffen 8:50 Uhr wie gewohnt

Mittwoch, 22.08.18 LG + LG3: IN KLÄRUNG!

Donnerstag, 23.08.18 LG + LG3: IN KLÄRUNG!

Freitag, 24.08.18 LG + LG3: LTB, Treffen 7:40 Uhr an der Kasse

×

Nachricht

EU e-Privacy Directive

This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

View e-Privacy Directive Documents

You have declined cookies. This decision can be reversed.

Robert Eichenseher

Robert Eichenseher

 

Kurz vor dem Startschuss zur neuen Triathlon-Saison richtet der TV Planegg-Krailling (Landkreis Starnberg) seinen traditionellen Duathlon aus. Für viele Athleten stellt diese Veranstaltung, die aus den Disziplinen Laufen und Radfahren besteht, einen ersten aussagefähigen Formtest dar.

Donnerstag, 05 April 2018 22:06

Ostermontags-Zweibergetour

(Hoher Peißenberg und Auerberg). Bei tollem Wetter mit einer starken Truppe. 150 km und 1500hm.

Dienstag, 16 Mai 2017 02:52

Mal schnell an den Gardasee...

Etwas seltsam sah es bestimmt aus, als am 13.05.2017 vier Radfahrer kurz vor 22 Uhr vor dem Hotel Poiano in Garda am schönen Gardasee mit Taschenlampen freudig in Empfang genommen, und in ihre Unterkunft für eine Nacht geleitet wurden. Sie hatten gerade zwischen 13 und 18 Stunden auf dem Rennrad zurückgelegt und dabei die Alpen an einem Stück überquert. Für den einen ein lang gehegter Traum, für den anderen einfach mal wieder die körperlichen Grenzen ausloten. Motivationen für so eine Tour gibt es ja verschiedene, und so ging es für den ersten bereits um 2 Uhr am Morgen in Prittriching und für den letzten um kurz nach 6 Uhr am Walchensee auf den Sattel. Die Wettervorhersage sollte Recht behalten und es regnete während der ersten Stunden am Stück bevor sich die Sonne im Laufe des langen Tages und mit zunehmender Strecke immer mehr zeigte. Nach etwas über 100 Kilometern erreichten Christian, Max und Marco den kurzfristig ausgemachten Treff und gleichzeitig ersten Verpflegungspunkt mit Semmeln und heißem Tee am Walchensee. Hier wurde das "Team Garda" um Micha erweitert und das Klettern zwischen Wetterstein und Karwendel konnte auch für ihn beginnen. Noch kurz die nassen Socken getauscht und weiter ging es für Marco  leider nur für ein paar Minuten mit trockenen Füßen...    ;) Durch Mittenwald und vorbei an Telfs folgte Innsbruck mit Blick auf die Bergisel Sprungschanze. Hier folgte Micha ohne zu überlegen dem Routing auf eine Abkürzung, die beachtliche fünfhundert Meter Weg ersparte, dafür aber die mit Abstand steilste Rampe der gesamten Tour mit weit über 20% Steigung einbrachte. Nach kurzem Fotostop (Sauerstoffzelt) ging es zurück auf die alten Brennerstraße in Richtung Süden bis ins schöne Matrei am Brenner, wo sich nach "spezieller Radfahrerart" mit allem verpflegt wurde, was der Körper begehrt und was Bäcker und Metzger so in der Auslage haben. Es galt sich schließlich für die nächsten 20 Kilometer bis hinauf zum höchsten Punkt der Tour mit der nötigen Energie zu versorgen. Eine gute Stunde später posierten die vier am Grenzübergang Brenner, um kurz darauf in den Eisacktal Radweg von Brenner-Brixen-Bozen einzusteigen. Gut ausgeschildert wurde auf der zum Teil ehemaligen Eisenbahntrasse Kilometer um Kilometer gesammelt und durch das gemächliche Gefälle auch die Geschwindigkeit relativ hoch gehalten. Nur von einer Radpanne während einer Umleitung über einen Feldweg und unzähligen Pinkelpausen unterbrochen führte die Tour durch die traumhafte Landschaft vorbei an Sterzing, der Franzenfeste (umgangssprachlich "Feschtinga") und Brixen nach Bozen, wo die Energiespeicher in gemütlichem Ambiente und süd(ost)europäischem Flair aufgeladen wurden. Schließlich lagen ja auch schon etliche Kilometer hinter der Gruppe. Nachdem sämtliche Lasagne des Hauses, Weißbrot und Pizza verzehrt wurde hat unser "Gastgeber" nach einem guten Geschäft wohl für ein paar Tage geschlossen. Ab Bozen musste sich die Gruppe zunehmend gegen den immer stärker werdenden "Ora" stemmen. Dieser Wind entsteht durch die aufgewärmte Luft vom Gardasee, die nach oben drängt und sich den Weg durch das Tal in Richtung Norden bannt. Trotz aller Anstrengung immer noch mit guter Laune im Gepäck kreiselte sich die Gruppe im ständigen Führungswechsel vorbei an Trient nach Rovereto. Hier hieß es ein letztes Mal die Getränkeflaschen mit Wasser, Cola und Salz befüllen und Energie in Form von Butter Karamellwaffeln zu sich nehmen. Diese Energiebombe stellt jeden Powerbar oder Xenofit Riegel in den Schatten. Ein letztes Foto vor der sich langsam verabschiedenden Sonne und weiter ging es auf die abschließenden gut 60 Kilometer um den Monte Baldo herum bis nach Affi.  Von dort galt es noch einmal einen kleinen Hügel zu erklimmen, bevor Familienangehörige und Teamkameraden des "Team Garda" die Reisenden freudig in Empfang nehmen konnten. Kurz Zeit später wurde frisch geduscht und wie neu geboren landestypisch zu später Stunde gegessen. Dabei wurde von dem am Tag erlebten berichtet, bevor es erschöpft aber glücklich zurück in die Hotelzimmer ging und nach kurzem aber intensiven Schlaf ein entspannter Vormittag am Pool bei bestem Wetter wartete. Vielen Dank an das gesamte Team, das zu diesem tollen Wochenende beigetragen hat.
Sonntag, 05 Februar 2017 11:38

Wintercrosstriathlon 04.02.2017

Am Samstag, den 04.02.2017 nahmen zwei Triathleten unseres Teams an einem Wettkampf der Winter Triathlon Serie an der Universität der Bundeswehr in München teil. Für Klaus Gattinger und Michael Jähnig sollte es bei für diese Jahreszeit sehr angenehmen Temperaturen nach 400m Schwimmen, 12km auf der Radstrecke und den abschließenden 2500m Crosslauf zufriedene Gesichter geben. Das 400m Schwimmen wurde in zwei Gruppen absolviert. Den Kaltstart meisterten unsere beiden Starter in sehr ansprechenden Zeiten von knapp über 6 Minuten für die 400 Meter. Nach einer Organisatorischen Pause sollte es mit dem Rad auf eine Einführungsrunde gehen, um die anspruchsvolle Strecke zu besichtigen. Der Radstart erfolgte dann in den Abständen, die sich aus den gemessenen Schwimmzeiten ergaben. Michael sollte als fünfter und Klaus nur wenige Sekunden später auf die Strecke gehen. Die an vielen Stellen noch angefrorene und matschige Strecke, gespickte mit Tragepassagen, verlangte den Teilnehmern alles ab. Hier sollte sich das Mountainbike als Vorteil gegenüber dem Crossrennrad erweisen. Für Michael sollte am Ende sogar die 2. schnellste Radzeit des Tages geben.  Nach fünf nicht ganz sturzfreien Runden ging es dann zu Fuß auf die letzten Kilometer. Vom Gelände gezeichnet erreichten Michael nach 52:32 Minuten als 5. und Klaus nach 60:10 Minuten als 10. das Ziel. Nach dem Wettkampf konnten sich die Sportler und Angehörigen noch bei einem Brunch über das Erlebte austauschen. Alles in allem eine gut organisierte familiäre Veranstaltung, die den Teilnehmern sichtlich Spaß gemacht hat. Schon in gut 3 Wochen gibt es die nächste Gelegenheit einen Wintercrosstriathlon an der Universität der Bundeswehr zu erleben.
Montag, 19 Dezember 2016 00:20

Rückschau Termine 2017

Unsere Triathleten waren 2017 sehr umtriebig, 25 Athleten hatten bei fast 60 verschiedenenen Wettkämfpen teilgenommen, hier die Highlights:

Highlights Ergebnisse:

28.05.: Werner Deuringer,
3. Platz beim Augsburger Sportcheck Stadtlauf

26.08.: Tom Weikert,
TopTen zur Deutschen Polizeimeisterschaft im Triathlon


12.09.: Tom Weikert,
Gesamtplatz 3 beim Beilngries Triathlon (450 Teilnehmer)

01.11.: 24h Schwimmen Haar
Klaus Gattinger 40.000 Meter, Daniela Gattinger 30.000 Meter


31.12.: Werner Deuringer, Sieger Silvesterlauf Schwabmünchen

10.01. Ice Swimming: Florian Wölfl,
Dt. Vizemeister AK 50Meter, 3. Über 200 Meter




[gallery columns="6" size="medium" ids="1927,1928,1929,1930,1931,1932,1933,1934,1935,1936,1937,1938,1939,1940,1941,1942,1944"]
Beim traditionellen Königsbrunn Triathlon in seiner bereits 28. Auflage stellte unsere Team mit acht Athleten eine der größten Mannschaften über die Olympische Distanz mit 1,5 KM Schwimmen, 45 KM Radfahren und 11 KM Laufen. Nachdem unser Regionalliga Team bereits drei Einsätze hatte, absolvierten heute unsere Landesliga-Athleten ihren ersten Einsatz, komplettiert durch unsere "Oldies" (Durchschnittsalter unseres Teams: 44!) und konnten dabei drei Altersklassen-Podiumsplätze einfahren.
Nach der letztjährigen Hitzeschlacht zeigte sich das Wetter diesmal bei 14 Grad und teilweise Nieselregen von seiner eher mäßigen Seite. Zumindest bot der Ilsesee nach den vorangegangenen Hitzetagen mit über 20 Grad optimale Schwimmbedingungen. Hier konnte unser Neuzugang Marco Häusler bereits seine Stärke ausspielen und verließ an Position 12 das Wasser. Am Ende war er - bei seinem ersten Triathlon über die olympische Distanz! - auch der bestplatzierte Kauferinger auf Rang 31, gleichzeitig AK-M35 Platz 3. Hervorzuheben sind die weiteren Alterklassen-Podiumsplätze von Ekkehard Happach, Platz 2 in AK M55 sowie Christian Ohantel mit Platz 3 in AK M50. Alle Kauferinger landeten bei 232 Teilnehmern in der vorderen Hälfte, die Ergebnisse im Detail: Platz 31 - Marco Häußler - 02:22:28 Platz 32 - Michael Schott - 02:22:34 Platz 33 - Robert Eichenseher - 02:22:53 Platz 57 - Ekkehard Happach - 02:26:37 Platz 76 - Christian Ohantel - 02:31:01 Platz 84 - Matthias Förg - 02:32:15 Platz 88 - Klaus Gattinger - 02:33:11 Platz 106 - Martin Heugel - 02:37:11 2016_06_26_Triathlon-Koenigsbrunn-Vfl-Kaufering Robert Eichenseher, Christian Ohantel, Klaus Gattinger, Marco Häußler, Michael Schott, Martin Heugel, Mathias Förg. (nicht im Bild: Ekkehard Happach)
Mittwoch, 01 Dezember 2010 01:13

VfL Kaufering Triathlon Terminplanung 2017

06.01. Dreikönigslauf Aichach 02.04. Kempten Laufsporttag 08.04. Königsbrunner MTB Challenge 22.04. Andechs Trailrun 07.05. Krailing Duathlon 20.05. Weiden Triathlon 28.05. Regensburg Marathon 28.05. Augsburg Stadtlauf 28.05. Ulm Triathlon 28.05. Triathlon Ingolstadt ??.05. Triathlon Cup München 10.06. Triathlon Kallmünz (Oberpfalz) 11.06. Jura Rad Marathon (Oberpfalz) 04.06. Langstreckenschwimmen Oberschleißheim 04.06. München BMW Einzel-Zeitfahren 18.06. Triathlon Lauingen 18.06. Erding Triathlon 25.06.Triathlon Königsbrunn 01.07. Triathlon Ottobeuren 09.07. Triathlon Ammersee 09.07. Challenge Roth 15.07. 24h Rad Kelheim (Niederbayern) 15.07. Grassau Triathlon 16.07. Pfaffenwinkelrundfahrt 23.07. Triathlon Schongau 29.07. Dießen MTB Europameisterschaft 30.07. Arber Radmarathon (Oberpfalz) 30.07. Triathlon Wörthsee ??.08. Langstreckenschwimmen Starnberger See 06.08. Regensburg Triathlon 13.08. Challenge Regensburg 20.08. Allgäu Triathlon 26.08. Fuschlsee Crossing Schwimmen 27.08. Fuschlsee Lauf 12 KM 27.08. Triathlon Transvoralrberg ??.08. Triathlon MUC 27.08. Halbmarathon Kissing 03.09. Triathlon Waging 03.09. Chiemsee Langstreckenschwimmen 10.09. Friedberg Halbmarathon 17.09. Ulm Lauf 10km / HM / Marathon 24.09. Oktoberfestlauf München 03.10. Stadtlauf Landsberg 08.10. München Marathon 08.10. Lindau Marathon ??.10. 24h Schwimmen Haar

Zukünftige Termine

Keine Termine
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok