1. Internationaler Lechtal Cup 2019 am 19. und 20. Januar 2019
Nikolausschwimmen wird Lechtal Cup

Schwimm - und Triathlon -

Team Kaufering


Anmeldung Trainingslager Ostern 2019

Sa Wettkampf in Regensburg LG - Viel Erfolg!!!
Sa Training für Masters/Triathleten und N2/A1/A2/A3 zur gewohnten Zeit
Lg und LG3 gemeinsam von 9-11 Uhr, N1 von 11-13 Uhr
Sonntag Training für die N1 von 17:30-19:30

Dirk Soßna

Dirk Soßna

Montag, 08 December 2014 22:57

Danke an alle Helfer beim Nikolausschwimmen

Herzschlagfinale1__kleinDie 22. Auflage des Internationalen Nikolausschwimmens ist Vergangenheit. Wieder einmal ist es uns gelungen, die Teilnehmer zu begeistern und ihnen einen tollen Wettkampf zu bieten. Das ist nur durch den Einsatz der Helferinnen und Helfer gelungen: Beim Auf- und Abbau, in der Cafeteria, bei der Auswertung, am Sprecherpult, bei den Siegerehrungen und überall dort, wo helfende Hände gebraucht wurden. Für Euren Einsatz möchten wir uns auf das Herzlichste bedanken! Die Abteilungsleitung
Am Samstag, 29. November findet ab 19 Uhr im Pfarrheim in Penzing (Magnus-Hackl-Straße 6) unsere diesjährige Weihnachts- und Jahresabschlussfeier statt. Dazu laden wir alle unsere Schwimmer und Triathleten, Eltern und Freunde der Abteilung ganz herzlich ein. Essensbeiträge für's Buffet werden gerne entgegen genommen (Meldung bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Wir freuen uns auf einen schönen und gemütlichen Abend. Die Abteilungsleitung
Dienstag, 18 November 2014 10:40

Impressionen aus dem Trainingslager

Hier ein paar Impressionen aus dem Herbsttrainingslager in Kühlsheim 2014 [caption id="attachment_1313" align="alignnone" width="300"]Lauftraining Tägliches Lauftraining[/caption] [caption id="attachment_1309" align="alignnone" width="300"]Teilnehmer Trainingslager Teilnehmer in der Sporthalle[/caption] [caption id="attachment_1311" align="alignnone" width="300"]Bad-Trainingslager Wassereinheit[/caption] [caption id="attachment_1310" align="alignnone" width="300"]Bad-bei-Nacht Draußen ist es dunkel und wir sind immer noch im Wasser[/caption]  
Kauferinger Damen schwammen mit EM-Teilnehmern in Bayreuth um die Wette / Nikolausschwimmen wirft seine Schatten voraus [caption id="attachment_1285" align="alignnone" width="400"]Staffel VfL Die erfolgreiche Staffel[/caption] Klein aber fein war die Abordnung des Schwimmteams im VfL Kaufering, die sich mit Chef-Trainerin Heidi Amrhein auf den Weg zur Bayerischen Kurzbahn-Meisterschaft nach Bayreuth gemacht hatte. Mit Julia Drasky, Jana Kubik, Nadja Amrhein und Amira Holzmann hatten vier junge Kauferinger Schwimmerinnen die Pflichtzeiten für die Landesmeisterschaften erreicht. Den sportlichen Wert der Veranstaltung belegt alleine schon die Tatsache, dass fünf Starter der diesjährigen Europameisterschaft in Berlin in Bayreuth ins Wasser gingen. Die größten Teams hatten die Schwimmhochburgen Stadtwerke München, SV 05 Würzburg und SG Mittelfranken am Start. In diesem illustren Feld schlug sich das kleine Kauferinger Team beachtlich. Die besten Platzierungen holten sich Jana Kubik mit dem 4. Platz über die 800m Freistil bei den Juniorinnen und Nadja Amrhein mit zwei siebten Plätzen über die 100m und 200m Brust, ebenfalls bei den Juniorinnen. Eine kämpferische Meisterleistung zeigte Julia Drasky über die 1.500m Freistil der Damen. Trotz im Laufe des Rennens über die 60 Bahnen stetig zunehmenden Rückenschmerzen biss sich die 20-jährige durch und erreichte ihr Ziel, erstmals unter 19 Minuten zu bleiben, mit einem eindrucksvollen Endspurt: Die letzten 100 Meter legte Drasky in 72 Sekunden zurück und blieb in 18:59,84 Minuten um einen Wimpernschlag unter der magischen 19-Minuten-Grenze. Der 11. Platz war der Lohn für diese enorme Anstrengung. Julia Obwohl die 4x25 Meter Lagenstaffel der Kauferinger im Vorfeld der Meisterschaft die Pflichtzeit nicht erreicht hatte, meldete die Trainerin die Staffel zum Start am zweiten Wettkampftag. Als Motivation, die Pflichtzeit dann im Rennen zu schaffen und damit die Strafgebühr in Höhe von 20 Euro zu vermeiden, hatte sich Heidi Amrhein etwas Besonderes ausgedacht. Für den Start bei der Bayerischen hatten die Schwimmerinnen neue Vereinsbademützen bekommen. Der Anreiz der Trainerin war, dass der Verein die Kosten für die Bademützen übernähme, wenn die Staffel die Pflichtzeit erreichen würde. Die Schwimmerinnen enttäuschten ihre Trainerin nicht. In 02:13,08 Minuten unterbot das Staffelteam die Pflichtzeit um fast 2 Sekunden und holte sich den 10.Platz bei der Bayerischen. Die guten Ergebnisse waren der Lohn des harten Trainingslagers, das das Team in den Herbstferien in Unterfranken durchgeführt hatte. Jetzt darf man hoffnungsfroh auf die Heimrennen im Rahmen des Nikolausschwimmen am 6./7. Dezember im Lechtalbad schauen. Dort werden dann auch die Jüngsten Wasserratten der Jahrgänge 2007 und 2008 ihren Wettkampfeinstand geben. Darauf bereiten sie sich mit ihren Trainern Siliva Rasshofer und Florian Wölfl seit dem Ende der Sommerferien vor.
Mittwoch, 24 September 2014 01:31

Nachruf Miki Kneidel

Die Schwimmer und Triathleten des VfL Kaufering trauern um ihren Sportkameraden Miki Kneidel. Mit seinem Sportsgeist und Humor hat Miki jedes Training bereichert. Seine Unternehmungslust hat uns immer wieder angesteckt. Wir danken Miki für die vielen frohen Stunden, die er uns geschenkt hat. Wir sind unendlich traurig, dass er seinen letzten, mit unglaublicher Courage geführten Kampf gegen den Krebs verloren hat. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Frau und seinen Kindern. Miki, in unseren Gedanken wirst Du immer im Wasser und auf dem Rad bei uns bleiben!
Foto Ironman GermanyWie bereits in den vergangenen Jahren fand in Frankfurt die IRONMAN Europameisterschaft statt. Gleichzeitig war es einer von weltweit insgesamt 26 Qualifikationswettkämpfen für den IRONMAN Hawaii, wobei  in Frankfurt 100 Startplätze für Hawaii an die besten der insgesamt 3000 Teilnehmer vergeben wurden. Die Distanzen in Frankfurt orientieren sich somit an den Distanzen von Hawaii: 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und dann noch einen Marathon laufen (42,195 km). Gewinner bei den Männern war Sebastian Kienle, der an seinem 30. Geburtstag mit der Gesamtzeit von 7:55 Std. einen neuen Streckenrekord aufstelle. Mit am Start waren auch fünf Triathleten vom Vfl Kaufering, von denen sich der ein oder andere ebenfalls Chancen für die „Hawaii-Quali“ ausgerechnet hatte. Leider ist dies jedoch keinem von ihnen gelungen. Bei sehr angenehmen 21 Grad Wassertemperatur starteten die Athleten in der Früh um 7:00 Uhr mit ihren Neoprenanzügen im Langener Waldsee 10 km südlich von Frankfurt. Nach gut einer Stunde ging es dann mit den Zeitfahrrädern direkt nach Frankfurt, durch die Innenstadt und anschließend zwei Runden über die ländliche Region nördlich von Frankfurt. Durch aufkommende Windböen wurde das Radeln etwas erschwert. Am Ende ging es dann zum härtesten Teil, dem Marathon, der über 4 Runden in Frankfurt direkt am Main entlang führte. Die angenehm flache Laufstrecke wurde allerdings an diesem Tag bei 31 Grad zur Hitzeschlacht. Hier wurde es extrem hart und es zeigte sich, wer mit seinen Kräften haushaltete. Sehr hohe Bedeutung hat hier allerdings auch die richtige Verpflegung mit Isogetränken, Kohlenhydraten und vor allem auch mit genügend Salz. Ekkehard Happach erreichte das Ziel mit der Zeit von 11:21 Std. „Nach dem Schwimmen und Radeln war ich noch ganz gut dabei, aber beim Laufen hat mir die Hitze arg zugesetzt und ich konnte mein Lauftempo einfach nicht durchziehen“, so Happach.  Für Edwin Helmer war es das erste Mal in Frankfurt auf der Langdistanz: „Ich hatte mir 11:00h vorgenommen, jedoch wurde mir nach der Radstrecke klar,  dass ich das Tempo beim Marathon rausnehmen musste um nicht zu „platzen“. Dennoch war ich mit meinem Endergebnis 11:20h mehr als  zufrieden“, so Helmer. Ganz knapp die Hawaii Qualifikation verfehlte Stefan Kandler: „Mit meiner Gesamtleistung und Renneinteilung sowie  der Endzeit von 9:49 Std bin ich vollauf zufrieden. Für Hawaii hätte ich jedoch 4 Minuten, sprich 3 Plätze schneller sein müssen. Ein kleiner Unfall auf der Radstrecke und Muskelkrämpfe bei Kilometer 36 beim Laufen haben mir etwas Zeit gekostet“, so Kandler. Tom Weikert berichtete: „Schwimmen und Radfahren liefen sehr gut und auch beim Laufen fühlten sich meine Beine sehr gut an. Dies verleitete mich zu einem schnellen Anfangstempo, allerdings war ich nach 10 km nicht mehr in der Lage, das hohe Tempo zu halten und musste sogar Gehpausen einlegen, wobei ich sehr viel Zeit verlor. Aufgeben kam jedoch überhaupt nicht Frage und so beendete ich den Ironman mit der Zeit von 10:23 Std“. Adrian Hoffmann, der jüngste von den Kauferingern erreichte mit der Gesamtzeit von 9:46 Std das beste Ergebnis im Team. „Mit Schwimmen und Radfahren war ich sehr zufrieden, allerdings fehlten mir aufgrund der starken Hitze die Körner fürs Laufen und so musste ich am Ende massiv Tempo herausnehmen“. Die Kauferinger Triathleten: „Das Niveau in Frankfurt ist auch aufgrund des internationalen Teilnehmerfeldes sehr hoch und für Hawaii muss man sich in seiner Altersklasse im absoluten Spitzenfeld platzieren. Auch wenn wir diesen Sprung nicht erreichten, blicken wir dennoch auf einen erlebnisreichen Tag und ein schönes Wochenende in Frankfurt bei einer perfekt organisierten Veranstaltung zurück. Auch hatten wir eine sehr schöne und ereignisreiche Vorbereitungssaison mit gemeinsamen Aktivitäten und verschiedenen Trainingslagern in Südafrika, Mallorca und am Gardasee“.
[caption id="attachment_1187" align="alignright" width="300"]„Fleiß wird belohnt“ war das Motto der Trainer während der ganzen Saison. Für die Oberbayerischen Meisterschaften hatten die Kauferinger Schwimmer dieses Motto auch auf den Shirts verewigt. „Fleiß wird belohnt“ war das Motto der Trainer während der ganzen Saison. Für die Oberbayerischen Meisterschaften hatten die Kauferinger Schwimmer dieses Motto auch auf den Shirts verewigt.[/caption] Mit 18 Schwimmerinnen und Schwimmern der Jahrgänge1995 bis 2004 machte sich das Schwimmteam des VfL Kaufering am vergangenen Freitag auf den Weg zur oberbayerischen Jahrgangsmeisterschaft. Der TSV Bad Reichenhall war in diesem Jahr der Ausrichter der Meisterschaften, die im wunderschönen Freibad in Ainring ausgetragen wurden. Vor allem die Sportler der jungen Jahrgänge zeigten sich zum Saisonhöhepunkt topfit und erreichten reihenweise neue persönliche Bestzeiten. Es war beeindruckend, mit welcher Disziplin die 10 bis 14-Jährigen sich auf ihre Starts vorbereiteten und wie sie dann hochkonzentriert auf den Startblock stiegen. Die erreichten Zeiten waren der Lohn dafür. Wertvoll für die Schwimmer waren auch die Tipps von Julia Drasky, der amtierenden deutschen Meisterin der Masters über 800 Meter Freistil, die erstmals Cheftrainerin Heidi Amrhein als Trainerin unterstützte. Medaillen holten schließlich mit Dominik Puchmayr und Nadja Amrhein die beiden „alten Hasen“ im Team. Die beiden Schwimmer des Jahrgangs 1998 holten sich bei insgesamt elf Starts sechs Medaillen. Dominik brachte dabei das Kunststück fertig, trotz seiner Vorbereitung auf die Mittlere-Reife-Prüfung an der Realschule Kaufering, die in den letzten Monaten so gut wie kein Training zuließ, bei drei Starts eine goldene und zwei silberne Medaillen zu holen. Der erfolgreiche Abschluss seiner Prüfungen am Freitag verschaffte ihm offensichtlich den notwendigen Rückenwind für einen erfolgreichen Wettkampf. Die 15-jährige Nadja zeigte mit zwei Bronzemedaillen in ihrer Hauptlage Brust, dass sie auf einem guten Weg zur Bayerischen Meisterschaft in Würzburg in drei Wochen ist. Über die 400 Meter Freistil-Distanz erreichte sie in neuer Bestzeit von 5:10,38 min. sogar den zweiten Platz in ihrem Jahrgang. Während die Jüngsten im Team mit der Übernachtung in der komfortablen Jugendherberge in Salzburg auch einen tollen Rahmen für ihren Saisonhöhepunkt  und –abschluss hatten, geht es für Jana Kubik, Franziska Nimmerführ, Nadja Amrhein und Dominik Puchmayr nun noch zur Bayerischen Meisterschaft nach Würzburg, bevor auch für sie die wohlverdiente Sommerpause ansteht.
km2014_gruppeAllen, die bei der Kreismeisterschaft durch ihren Einsatz dazu beigetragen haben, dass die Veranstaltung zu einem Erfolg wurde, möchten wir uns im Namen der Abteilungsleitung ganz herzlich danken! Vielen Dank dem Kaffee-, Kuchen- und Verpflegungsteam, den Kuchenspendern, den Kampfrichtern, den Betreuern der Schwimmerinnen und Schwimmer und den Helfern beim Auf- und Abbau. Ein ganz großes Dankeschön gilt auch dem Personal des Inselbads für die tolle Kooperation und natürlich den Verantwortlichen der Stadtwerke Landsberg für die Bereitstellung des Inselbades!
Skadi_Kraichgau 2Bei der Challenge Kraichgau konnte Skadi Kühl von der jungen Leistungsgruppe des VfL Kaufering beim Junior Triathlon ihre gute Form eindrucksvoll unter Beweis stellen. Gleich nach dem Start konnte Skadi sich auf der Schwimmstrecke souverän an die Spitze des Feldes setzen und umrundete die Boje als erste. Unter großem Beifall verlies sie als schnellste Schwimmerin ihrer Startgruppe den Hardtsee und bewies damit, dass sie nicht nur im Schwimmbecken schnell schwimmen kann. Bei optimalen Bedingungen und toller Kulisse mußte sie beim Radfahren nur zwei Konkurrentinnen vorbeilassen und konnte den dritten Podestplatz auch über die Laufstrecke halten.

4 x 50m Staffel

Im Rahmenprogramm der Kreismeisterschaften im Schwimmen findet die 1. Landsberger Inselbadmeisterschaft für Freizeitstaffeln statt. Termin: Samstag, 28. Juni ab 16 Uhr Wo: Inselbad Landberg Strecke: 4 x 50m Freistil (Schwimmstil beliebig) Eine Staffel besteht aus je 2 Schwimmern bis 14 Jahre und 2 Schwimmern ab 15 Jahre (teilnahmeberechtigt sind nur Schwimmer ohne DSV-Lizenz!) Meldung an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit phantasievollem Namen der Staffel und den Namen und dem Geb.datum der Schwimmerinnen / Schwimmer (Nachmeldung am 28.6. im Inselbad bis 15:30 Uhr möglich) Meldegebühr: 2.- Euro je Staffel (zu entrichten am Veranstaltungstag vor dem Start) Preise: Die schnellsten Staffeln erhalten tolle Preise

Technik Tipps und Tricks für Schwimmer

Ab 17 Uhr geben Trainer und Übungsleiter des Schwimmteams Kaufering Tipps und Tricks für das Schwimmtraining und die Schwimmtechnik. Holt Euch die Tipps der Profis für besseres und entspannteres Schwimmen!

Zukünftige Termine

Keine Termine
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen